Französische Couchtische

Wohnzimmer im französischen Stil eingerichtetDer französische Einrichtungsstil spiegelt all das wider, was im Allgemeinen die französische Kultur ausmacht. Er ist durch das spezielle französische Lebensgefühl des „laissez-faire“ gezeichnet, bei dem das Leben und der Alltag mit Gelassenheit angegangen wird.

Dieser Stil strahlt pure Lebensfreude und Wärme aus, hat besonderen Charme und dessen künstlerisches Esprit ist durch Imperfektion, Extravaganz und den Hang fürs Besondere geprägt.

Es gibt aber nicht nur den einen französischen Stil. Denn er ist sehr vielfältig. Aber ob nun Paris-Flair, französischer Landhaus oder gar mediterranes Cote d’Azure Feeling, eins haben alle gemein – Leichtigkeit, Romantik und man muss sich einfach wohlfühlen.

Was zeichnet französische Couchtische aus?

Der Pariser Einfluss ist überall zu spüren. Die Stadt der Liebe und Romantik ist seither durch Kreativität und Kunst gezeichnet. Entprechend entstehen durch diesen künstlerischen Einfluss ausgefallene und einfallsreiche Couchtische, die den Charme Pariser Gassen ausstrahlen.

Französische Couchtische werden durch schwungvolle bis hin zu verspielte Formen statt klarer Linienführung beherrscht, sind elegant und wahre Eyecatcher, bei denen der Pomp selbstverständlich nicht fehlen darf.

Französisches Wohnzimmer mit Couchtisch im Vintage-LookMassivholztische mit klassisch rustikalem Design werden sehr gern aufgestellt, wobei zur Herstellung vorzugsweise dunkles Nuss- oder Kirschbaumholz verwendet wird.

Aber auch innovative Designertische mit kunstvollem Metalldesign oder aus gehärtetem Stahl machen ordentlich etwas her. Oder auch ganz ausgefallene Exemplare sind erhältlich wie der aus Häkeldeckchen gezauberte Tisch ‚Crochet Table‘.

Ein weiterer besonderer Vertreter aus Metall ist der Bistrotisch, da schmecken Kaffee und Croissant noch besser.

Für französische Couchtische gibt es kein einheitliches Design oder Aussehen. Sie sind sehr verschieden von klassisch, rustikal über dekadent, pompös bis hin zu geschwungen, verspielt. Die Hauptsache ist, dass sie Charakter aufweisen und nicht 0815 sind.

Wie können Sie damit ihr französisches Wohnzimmer einrichten?

Die Kunst ein französisches Wohnzimmer einzurichten besteht darin, Dinge zu kombinieren, die eigentlich nicht zusammengehören. Dabei wird Kreativität und Selbstbewusstsein benötigt, um die künstlerische Freiheit auszunutzen.

Integrieren sie den passenden Couchtisch in einen Stilmix aus Designerstücken und antiken Gegenständen, dabei ist das französisches Wohnzimmer durchaus recht luxuriös und pompös gehalten.

Sehr gut lassen sich Vintage– oder Shabby Chic Möbel integrieren. Aber auch ausgefallene moderne Elemente passen gut.

Außerdem können sie sich entscheiden, ob es eher mediterran, ländlich oder doch nach Städterart eingerichtet werden soll.

Nach Pariser Art sind beispielsweise weiß, rosé, hellgelb oder Pistazie angebracht. Im Grunde ein bunter Mix fröhlicher Farben.

Die mediterrane Gestaltung tendiert in Richtung Erdfarben wie Ocker und ansonsten leichte sommerliche Farben. Auf dem Lande sieht es genauso sommerlich leicht aus, wobei deckenden Tönen wie saftiges Grün oder Rot Akzente gesetzt werden.

Eine Farbe ist übrigens typisch französisch, egal ob im Norden, Süden oder in der Stadt. Lavendel ist die Farbe Frankreichs schlechthin und sollte auf keinen Fall fehlen.

Als Materialien werden meist Samtstoffe als Heimtextilien und für dekorative Elemente sehr gern Kristall, Elfenbein, Horn und Emaille eingesetzt  Allerdings wird auf Dekoration nicht allzu viel Wert gelegt, da es nicht überladen wirken soll, um die Leichtigkeit nicht zu verlieren.

Ansonsten passen große Spiegel mit ausgefallenen Goldverzierungen, extravagante Skulpturen, Kronleuchter, bunte Teppiche.

Die Wände können durch Blümchentapete, wie es im Norden üblich ist, gestaltet und durch wenige stilvolle schwarz-weiß Bilder mit Eiffelturmmotiv, der Seine oder auch bunte Côte d’Azur Motiven, wenn es eher mediterran sein soll, behangen sein.

Ein kleines Weinregal mit französischem Wein ist ebenso nett und erfüllt nicht nur einen dekorativen Zweck.

Akzente können durch Vasen, Kissen, Decken, Vorhängen oder Kerzen in Lavendel-Tönen gesetzt werden, aber auch frische Blumen und sonstige grüne Pflanzen, vor allem im Mediterranen, sollten nicht fehlen.

Um ein französisches Wohnzimmer mit dem passenden Couchtisch einzurichten ist Kreativität gefragt und wichtig ist eine künstlerische persönliche Note, mit der sie sich identifzieren und wohlfühlen.

Französische Couchtische

 

Teile diesen Beitrag
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+