Teakholz für Couchtische

Teakholz ist ein Edelholz, welches als sehr exklusiv gilt und von dem Teakbaum gewonnen wird, der eine beeindruckende Höhe von bis zu 40 Meter erreicht und eigentlich in Süd- und Südostasien heimisch ist.

In seiner ursprünglichen Form ist er in Indien und Burma anzutreffen, aber wird auch in Pakistan, Vietnam und Kambodscha wurde er kultiviert. Mittlerweile wird auch in Afrika und Südamerika angebaut.

Eigenschaften

Das Holz ist sehr wertvoll, weshalb es meist aus den Anbauländern exportiert wird.

Die typischen Teakholzfarben reichen von hellem bis dunklem Braun, wobei häufig edle Goldtöne beigemischt sind, die nicht zuletzt die hohe Beliebtheit fördern.

Das Holz zeichnet sich durch eine ausgeprägte Textur aus feinen, dunklen Streifen aus und bei Schrägschnitt durch den Stamm entsteht eine gröbere Maserung.

Weiterhin weist es ein vergleichsweise geringes Gewicht, hohe Härte und Robustheit sowie gute Widerstandsfähigkeit äußeren Einflüssen gegenüber auf.

Es verzieht sich nur einmal und hat auch ohne Pflege eine hohe Lebensdauer. Die Oberfläche ist aufgrund des Kautschukanteils etwas ölig und sehr robust, weshalb sie grundsätzlich nicht versiegelt werden muss. Dennoch wird durch regelmäßige Anwendung von Öl oder Wachs die Originalfarbe konserviert.

Vom ökologischen Aspekt ist es eher schlecht anzusehen, da lange Transportwege zurückzulegen sind, um in die Geschäfte zu gelangen.

 

Anwendung für Couchtische

Am häufigsten werden massive Holztische mit klaren Linien aus dem edlen Teak gefertigt. Es gibt aber auch Exemplare, bei denen nur die massive Tischplatte aus Teakholz ist und das Gestell aus Metall.

Ebenso sind tolle Couchtische mit eingearbeiteter Glasplatte auf dem Markt erhältlich.

Ebenso gibt es sehr kunstvoll wirkende Tische, die aus der Wurzel des Teakbaumes hergestellt werden. Teilweise noch mit Glas integriert, wodurch eine gewisse Leichtigkeit verliehen wird.

Am meisten findet Teakholz bei Couchtischen des asiatischen -, Kolonial-, orientalischen – und Retrostils Anwendung.

Teile diesen Beitrag
Tweet about this on TwitterShare on FacebookShare on Google+